neue Lausitz. Innovation und Wandel

Am Werk in Lauchhammer

Die letzte Textil-Unternehmerin der Lausitz Die Posamenten-Manufaktur in Forst ist eines der letzten Überbleibsel der Lausitzer Textilbranche. Ohne die Unternehmerin Diane Maren Jende wäre der Betrieb lange schon verloren. Erschienen am 23. September 2020

Ersehnte Rückkehrer Dass die weggezogenen jungen Leute zurückkehren, ist ein alter Traum im Osten Deutschlands. Aber was bringen die herzerwärmenden Werbekampagnen um die verlorenen Einwohner wirklich? Erschienen am 24. August 2020

Wir wissen nicht, ob für die neuen Industrien der Lausitz ein Markt existiert Jede erfolgreiche Wirtschaftsregion braucht Strukturwandel, sagt der Historiker Alexander Nützenadel. Doch den Kohleausstieg in der Lausitz findet er überstürzt. Erschienen am 20. Juni 2020

Wenn die Lausitz so attraktiv wäre, kämen die Investoren von selbst Der Kohleausstieg bis 2038 macht vielen Lausitzern Angst. Aus gutem Grund, sagt der Wirtschaftshistoriker Werner Plumpe im Interview. Denn Strukturwandel sei bisher nur selten gelungen. Erschienen am 15. März 2020

Wiedersehen im Goldenen Hahn Der Goldene Hahn in Finsterwalde hat zwei Kriege überlebt und viele magere Jahre. Heute ist die alte Schankwirtschaft am Bahnhof ein Spitzenlokal. Dank einer Wirtsfamilie, die sich nie von den Erwartungen anderer einschränken ließ. Erschienen am 20. Januar 2020

Nur weg hier In Scharen verlassen junge, gut ausgebildete Frauen den Osten der Republik. Sie wollen raus in die Welt, haben besseres vor mit ihrem Leben. Übrig bleiben die Männer. Die wählen deshalb rechts. Erschienen am 18. Dezember 2019 in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung

Die Kohlebaronin von Lauchhammer Der Aufschwung der Lausitz kam nicht erst durch die Braunkohle. Er kam mit einer zielstrebigen Frau vor 300 Jahren. Benedicta von Löwendal gibt ein Beispiel für moderne Gründerinnen. Und sie zeigt, dass Strukturwandel schon einmal gelang. Erschienen am 5. Dezember 2019