Gründerin

Der Strukturwandel in der Lausitz ist einer der spannendsten Prozesse unserer Zeit. In Deutschlands größter Braunkohle-Region muss es gelingen, die Menschen von einer klimafreundlichen Wirtschaft zu überzeugen. Das erfordert kollektive Anstrengungen und politische Überzeugungskraft. Und es braucht ein Medium, das diesen Prozess aufmerksam und kritisch begleitet. Dafür habe ich die Neue Lausitz gegründet. 

Das Neue Lausitz Briefing ist ein wöchentlicher Newsletter, der seit Januar 2022 in Cottbus erscheint. Als themenfokussiertes Vertical bringt die Neue Lausitz Nachrichten, Analysen und Hintergründe zu den Themenfeldern, die den Strukturwandel ausmachen: Förderpolitik, Ansiedlungen, Technologien und Zivilgesellschaft. Die Neue Lausitz verbindet die Tiefenschärfe eines Fachmagazins mit der Nähe des Regionaljournalismus und richtet sich damit an die Gestalterinnen und Gestalter des Strukturwandels. 

Als unabhängiges Medium finanziert sich die Neue Lausitz durch Abonnements. Die Neue Lausitz ist kein Förderprojekt, wird nicht durch Investoren oder Stiftungen getragen. Sie basiert auf der Überzeugung, dass guter Journalismus auch im digitalen Zeitalter von denen bezahlt wird, die ihn schätzen.